Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Landkreis Oberallgäu ruft zum "Baumwettbewerb" auf

"Bäume des Allgäus"

Unter dem Titel "Bäume des Allgäus" hat der Landkreis Oberallgäu zusammen mit dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Oberallgäu Nord  jetzt einen "Baumwettbewerb" ausgelobt.

Bäume gestalten unseren Lebensraum, durchgrünen unsere Städte und Dörfer und sind mit ihren Wohlfahrtswirkungen maßgeblich für die Gesundheit der Menschen. Ein großer Baum hat eine Blattoberfläche von 1.600 m², produziert in einer Stunde 1,7 kg Sauerstoff und verbraucht dabei 2,35 kg CO2. Der Baum liefert den Sauerstoffbedarf für zehn Menschen für ein ganzes Jahr. Der Wettbewerb hat das Ziel, besonders beeindruckende oder bedeutende Bäume ins Licht der Öffentlichkeit zu stellen, damit deren Wert sichtbar zu machen, das Wissen und das Verständnis für den Erhalt der Bäume im Oberallgäu zu fördern und so mehr Bewußtsein für die belebte Natur um uns herum beizutragen.

Die Sieger des Wettbewerbes erhalten Preise und Urkunden und werden öffentlich bekanntgegeben. Der erste Preis beinhaltet eine Baumpflege im
Wert von 500 Euro, die zweiten und dritten Preisträger erhalten je einen "Baumscheck". Teilnahmeberechtigt sind Eigentümer von bedeutenden Bäumen im Landkreis Oberallgäu, sowohl private als auch öffentliche Eigentümer. Die Bewertung wird im Oktober 2017 von einer fachkundigen Jury durchgeführt.   Einsendeschluß ist der 31. Juli, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer teilnehmen will, meldet sich an bei der Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege des Landkreises Oberallgäu im Landratsamt. Tel. 08321/612-526, E-Mail  bernd.brunner@lra-oa.bayern.de oder per Post an:  Kreisfachberatung für Gartenkultur und Landespflege, Landratsamt Oberallgäu Oberallgäuer Platz 2, 87527 Sonthofen. Anzugeben sind u.a. Baumart, Größe, Standort, ggf. Geschichten zum oder runde um den Baum, Eigentümer, Zustand, Schutz- und Erhaltungsmaßnahmen und Fotos, falls vorhanden.

Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Anton Klotz.