Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Tag des Baums 2016 Winterlinde

Bei heftigem April-Schneetreiben pflanzten Schüler und Lehrer der Albert-Schweitzer-Schule gemeinsam mit Landrat Anton Klotz, Kreisfachberater Bernd Brunner und Rita Weißenbach vom Kreis-Gartenbauverband eine Winterlinde

Tag des Baums 2016 Klimapreis

Landrat Anton Klotz überreichte der Klasse 8 a symbolisch einen 1000-Euro-Scheck als Anerkennungspreis des Wettbewerbs „Deutscher Klimapreis der Allianz-Umweltstiftung“. Links Lehrer Steffen Buser mit dem selbstgebauten Modell eines Windkraftwerkes, rechts Schulleiter Eberhard Vaas

Schüler pflanzen Winterlinde und gewinnen Klimapreis

„Baum des Jahres“ schmückt Eingangsbereich der Albert-Schweitzer-Schule

Sonthofen Vorbildlich im Einsatz für eine lebenswerte Umwelt sind die Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule in Sonthofen. Am Tag des Baumes pflanzten sie mit Landrat Anton Klotz bei heftigem April-Schneetreiben eine Winterlinde im Eingangsbereich der Schule. Gestiftet hat das Stämmchen der Oberallgäuer Kreisverband für Gartenbau und Landespflege. Parallel nahm die Klasse 8 a aus den Händen des Kreischefs einen 1000-Euro-Scheck entgegen. Dabei handelt es sich um einen Anerkennungspreis des Wettbewerbs „Deutscher Klimapreis der Allianz Umweltstiftung“.

„Wir wünschen uns, dass der neue Baum groß wird und gesund bleibt“, formulierten die Schüler. Roswitha Weißenbach, Vorsitzende des Kreis-Gartenbauverbandes, versprach die Fortsetzung des Pilotprojektes: „Künftig werden wir am Tag des Baumes jeweils in einer anderen Gemeinde den Baum des Jahres stiften.“ Die Idee dazu hatte  Bernd Brunner, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Der Baum des Jahres 2016, die Winterlinde,  könne bis zu 30 Meter hoch wachsen.  „Wir bedanken uns für diese tolle Spende“, freute sich Schulleiter Eberhard Vaas.

Landrat Klotz brach eine Lanze für regenerative Energien und lobte die Klasse 8 a für ihr großes Engagement beim Klimawettbewerb. So bauten die Schülerinnen und Schüler Modelle von einem Windkraftwerk, einem Wasserkraftwerk und einem Kohlekraftwerk. Zudem bastelten sie ein „Energiespar-Memory“ und erstellten Präsentationen. Damit gestalteten sie in sechsmonatiger Arbeit einen Klimaparcours mit vier Stationen. Unter anderem demonstrierten sie, wie am selbstgebauten Modell eines Windkraftwerkes durch Drehung Strom erzeugt werden kann.     

Details

Datum: 26.04.16