Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
gentechnikanbaufrei
Auf dem Bild in der Mitte Umweltminister Dr. Marcel Huber, links neben ihm Stellv. Landrat und Bürgermeister von Haldenwang Anton Klotz mit Bürgermeistern aus dem Landkreis Oberallgäu (Foto Gutsmiedl)

Landkreis Oberallgäu ist gentechnikanbaufrei

Besuch des Umweltministers Dr. Marcel Huber

Alle 28 Kommunen des Landkreises Oberallgäu und auch der Landkreis selbst haben sich dem Ziel des Bayerischen Umweltministeriums angeschlossen,
Bayern dauerhaft gentechnikanbaufrei zu erhalten. Die Bürgermeister von 16 Oberallgäuer Gemeinden erhielten im AlpSeeHaus in Immenstadt aus den Händen von Umweltminister Dr. Marcel Huber das Logo und die Urkunde "Gentechnikanbaufreie Kommune". Der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen sei mit dem Erhalt der kleinteiligen Landwirtschaft sowie der Vielzahl naturnaher und sensibler Lebensräume im Freistaat nicht vereinbar, so der Minister. Zudem sind Umweltrisiken und wirtschaftliche Risiken der Grünen Gentechnik nicht ausreichend geklärt. "Sie setzen damit ein wichtiges Signal für ein gentechnikanbaufreies Bayern", lobte Huber die anwesenden Bürgermeister. Vorreiter waren zwölf Städte und Gemeinden und der Landkreis selbst. Sie erhielten die Urkunde bereits 2011 von Hubers Amtsvorgänger Dr. Markus Söder. Anton Klotz, stellvertretender Landrat und Bürgermeister der ebenfalls ausgezeichneten Gemeinde Haldenwang ist sich sicher, "dass die Beliebtheit unserer Allgäuer Milch- und Käseprodukte extrem von der Gentechnikfreiheit abhängt".
 

Weiter Info's zum Thema finden Sie hier.

Details

Datum: 29.07.13