Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
biomassehkw

Erneuerbare Energien

  • Windkraft

Der Landkreis Oberallgäu unterstützt im Rahmen seiner Mitgliedschaft im Regionalen Planungsverband Allgäu die Fortschreibung der Regionalplanung Windkraft. Der Landkreis strebt hierbei an, die Ansiedlungsmöglichkeiten für raumbedeutsame Windkraftanlagen in gebündelten Ansiedlungen im Landkreis Oberallgäu zu verbessern.

Anzahl der Anlagen im Oberallgäu in 2010: 12 Anlagen
Installierte Leistung 2010: 12.300 kW

 

  • Wasserkraft

Einem umweltverträglichen Ausbau der Wasserkraft steht der Landkreis positiv gegenüber. Dies gilt auch für kleine Wasserkraftanlagen. Insbesondere sollen die Möglichkeiten der Effizienzsteigerung bestehender Wasserkraftwerke und des Baus von Pumpspeichern in den kommenden Jahren überprüft werden.

Anzahl der Anlagen im Oberallgäu in 2010: 89 Anlagen
Installierte Leistung 2010: 23.024 kW

 

  • Biomasse

Der Landkreis Oberallgäu steht der Nutzung der noch vorhandenen Biomassepoten-tiale (z.B. Grüngut, Holz, Klärschlamm, Gülle, usw.) positiv gegenüber. Insbesondere unterstützt der Landkreis die Kraft-Wärme-Kopplung im Zusammenhang mit der Energieerzeugung aus Biomasse.

Anzahl der Anlagen im Oberallgäu in 2010: 5 Anlagen
Installierte Leistung 2010: 5.284 kW

 

  • Solarenergie - Photovoltaik

Der Landkreis Oberallgäu sieht  Potential im Ausbau der Energiegewinnung über Photovoltaik. Der Ausbau der Energieerzeugung über Photovoltaik soll in den kommenden Jahren hauptsächlich durch die Hebung des Dachflächenpotentials erfolgen.

Anzahl der Anlagen im Oberallgäu in 2010:  4.655 Anlagen
Installierte Leistung 2010: 77.048 kW

 

  • Energieversorgung der kommunalen Liegenschaften

Die Energieversorgung der Liegenschaften des Landkreises wird regelmäßig geprüft. Fossile Energieträger werden substituiert und erneuerbaren Energieträgern wie Holz, Abwärmenutzungssystemen, thermischen Solaranlagen, Photovoltaik und Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung wird bei der Energieversorgung der eigenen Liegenschaften der Vorzug gegeben. 

 

Energieeffizienz

 

Energie-Effizienz-Netzwerk:

Bei diesem Unternehmens-Netzwerk sind auch Teilnehmer aus dem Landkreis Oberallgäu dabei.  Durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch sollen Möglichkeiten der Energieeffizienz und von Einsparpotentialen aufgezeigt und umgesetzt werden.  Weiterführende Informationen sind im Internet unter   www.eza-allgaeu.de/fuer-unternehmen/energieeffizienz-netzwerke  eingestellt.

 

Energieeinsparung

Billigste Energie ist die Energie, die erst gar nicht benötigt wird. Möglichkeiten zur Energieeinsparung gerade auch im privaten Bereich gibt es viele. Zahlreiche Energieeinspartipps und sonstiges Wissenswertes zum Thema Energiewende können im Internet unter www.energie-innovativ.de/energie-effizienz/energieeinsparung/ abgerufen werden.  

 


 


 

Simon Steuer
Klimaschutzbeauftragter