Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Über den Tellerrand blicken

Landkreis ermittelt Vergleichsdaten von 21 Kommunen der Energieallianz

Sonthofen/Oberallgäu.  Spannend wird es für 21 Oberallgäuer Kommunen, die an der Energieallianz des Landkreises teilnehmen. So hat das Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) in den Gemeinden und Städten den Energieverbrauch von 116 Gebäuden  gesammelt. Mit dabei sind Schulen, Kindergärten, Pflegeheime sowie Mehrzweck- und Verwaltungsgebäude. Anhand kategorisierter Messwerte („Benchmarking“) werden die Verbrauchsdaten verglichen  und ausgewertet. „Kommunen, die  nicht so gut abschneiden, werden nicht an den Pranger gestellt“, betonte Martin Sambale (eza!) bei der Vorstellung des Projektes im Oberallgäuer Beirat für Energie- und Klimaschutz. Vielmehr wolle man mit der anonymisierten Datenerhebung einen Überblick verschaffen und  Anreize zur Verbesserung geben

„Ich möchte dieses kommunale Energiemanagement ausdrücklich empfehlen“, sagte Landrat Anton Klotz. Er appellierte an die sieben Oberallgäuer Kommunen, die sich der Energieallianz bisher nicht angeschlossen haben, dem Verbund ebenfalls beizutreten. Teilnehmende Gemeinden verpflichten sich zum effizienten Umgang mit Energie und maximalen Einsatz von erneuerbaren Energieträgern. „Für uns ist das Benchmarking auf jeden Fall ein Gewinn“, betonte Edgar Reitzner  von der Gemeindeverwaltung Bad Hindelang. „Damit können über den Tellerrand schauen und feststellen, wie wir im Vergleich mit anderen Gemeinden dastehen.“                                                                              

Details

Datum: 27.11.15

Simon Steuer
Klimaschutzbeauftragter