Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Masterplan 100% Klimaschutz durch Kreistag beschlossen

Der Landkreis Oberallgäu macht ernst in Sachen Klimaschutz. In seiner Sitzung am 14.07.2017 hat der Kreistag  das Masterplankonzept „Masterplan 100% Klimaschutz“ mit den vorgestellten Leitprojekten beschlossen und damit den  Weg bereitet, das Oberallgäu bundesweit zu einer „Leuchtturmregion“ in Sachen Klimaschutz zu machen.

Der Masterplan 100% Klimaschutz beschreibt für sechs Handlungsfelder konkrete Projekte und Maßnahmen, wie es im Landkreis gelingen kann, die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 Prozent zu senken und den Endenergieverbrauch gegenüber 1990 zu halbieren.

Im Vorfeld der Abstimmung erläuterten Martin Sambale vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) und Simon Steuer, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises Oberallgäu, dem Plenum die wichtigsten Maßnahmen und Ziele aus dem Masterplan und führten aus, dass im Wärmesektor der vordringlichste Handlungsbedarf besteht, um die ehrgeizigen Klimaschutzziele bis 2050 zu erreichen.

Dass Klimaschutz ein hochaktuelles Thema ist und die Menschen bewegt, zeigte die engagierte Diskussion der Kreisrätinnen und -räte im Anschluss an die Ausführungen von Sambale und Steuer.  Besonders das Thema Energiestandards beim Bauen und Sanieren, gerade auch im sozialen Wohnungsbau, sorgte für zahlreiche Wortmeldungen.  Und so Manchem erschienen die im Masterplan dargelegten Ziele zu ehrgeizig und es wurden Zweifel geäußert, ob sich diese mit vertretbarem Aufwand umsetzen lassen. Hierzu verwies Landrat Anton Klotz pragmatisch auf die „Kunst des Machbaren“ in der Politik, wo es gelte, sich auf dem „schmalen Grat zwischen Machbarem und Zumutbarem“ zu bewegen.

Grundsätzlich herrschte jedoch ein Einvernehmen darüber, dass im Oberallgäu in Sachen Klimaschutz schon viel erreicht wurde und es hier unbedingt weiter zu arbeiten gilt. Bei der abschließenden Abstimmung wurde der Masterplan Klimaschutz 100% denn auch mit nur acht Gegenstimmen vom Plenum beschlossen. Zukünftig gibt er nun den ambitionierten Handlungsrahmen vor, wie der Landkreis zusammen mit  Kommunen, Bürgerinnen und Bürgern und Unternehmen dem Klimawandel entgegen treten will.

Grafik Globale Erwärmung