Gesundheit & Verbraucherschutz

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Jagdschein

Der Jagdschein wird von der für den Wohnort des Antragstellers zuständigen unteren Jagdbehörde (an der Kreisverwaltungsbehörde) als Ein- oder Dreijahresjagdschein oder als Tagesjagdschein für 14 aufeinanderfolgende Tage erteilt.

Beschreibung

Personen, die das sechzehnte Lebensjahr vollendet haben, aber noch nicht achtzehn Jahre alt sind, darf nur ein Jugendjagdschein erteilt werden. Der Antrag auf Erteilung eines Jugendjagdscheins bedarf der Einwilligung des gesetzlichen Vetreters.

Um nach bestandener Jägerprüfung Wartezeiten für die Erteilung des Jagdscheins zu vermeiden, ist es ratsam, sich wegen der nach dem Waffenrecht durchzuführenden Zuverlässigkeitsüberprüfung möglichst frühzeitig mit der zuständigen unteren Jagdbehörde in Verbindung zu setzen.

Neben der persönlichen Abgabe bei der Kreisverwaltungsbehörde kann der Antrag meist auch bei der Stadt oder Gemeinde, in der der Antragsteller seinen Wohnsitz hat, abgegeben werden, die die Unterlagen weiterleitet.

Für konkrete Auskünfte zur Jagdscheinerteilung und -verlängerung wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige untere Jagdbehörde.

Erforderliche Unterlagen

Neuerteilung

  • Antragsformular
  • Jägerprüfungszeugnis (Original)
  • Jagdhaftpflichtversicherungsnachweis
  • 2 Passbilder
  • gültigen Personalausweis oder Reisepaß

Verlängerung

  • Erklärung zum Verlängerungsantrag (Formular)
  • Jagdhaftpflichtversicherungsnachweis
  • Jagdschein

Gebühren (inkl. Jagdabgabe)

Hirsch

 

Tagesjagdschein: 15,00 €
1-Jahres-Schein: 60,00 €
3-Jahres-Schein: 150,00 €
Jugend-Jagdschein: 37,50 € 

Hinweis und Besonderheit

  • Für ausländische Mitbürger, die keine deutsche Jägerprüfung abgelegt haben, muss die Jagdscheinerteilung mit der zuständigen Jagdbehörde im Einzelfall geklärt werden;
  • Aufgrund der Verschärfung des Waffenrechts hat die untere Jagdbehörde bei der Verlängerung von Jagdscheinen neben einer Anfrage an das Bundeszentralregister auch aktuell bei der zuständigen Polizeidienststelle anzufragen, ob Straf- oder Ermittlungsverfahren anhängig sind.
    Dadurch ist eine sofortige Verlängerung der Jagdscheine leider nicht mehr möglich. Die Verlängerung dauert ca. 14 Tage. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, bitten wir um rechtzeitige Übersendung der Unterlagen an das Landratsamt Oberallgäu - Untere Jagdbehörde -. Die Übermittlung der Unterlagen kann auch über das Einwohnermeldeamt der jeweiligen Wohnsitzgemeinde erfolgen.

weiterführender Link

Informationen der Bayerischen Forstverwaltung zur Jägerprüfung.

Antragsformulare

Kai Bomans
Sachgebietsleiter