Gesundheit & Verbraucherschutz

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Tierarzneimittel

Tierarzneimittel sind Stoffe bzw. Stoffzusammensetzungen, die zur Heilung oder zur Verhütung von Tierkrankheiten bestimmt sind bzw. einem Tier verabreicht oder am Tier angewendet werden können um die tierischen Körperfunktionen wiederherzustellen oder zu beeinflussen.

>>> Aufgabe des Amtstierarztes ist es, den Verkehr von Arzneimitteln, die bei Tieren angewendet werden zu überwachen. Besonders die Überprüfung von Arzneimittelrückständen in Lebensmitteln und die illegale Anwendung von so genannten "Mast- bzw. Leistungsförderern" spielt hier eine Rolle. Aber auch Kontrollen von tierärztlichen Hausapotheken gehören dazu.

Arzneimittelgesetz: http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/index.html

 

Neue Regelungen des Arzneimittelgesetzes ab April 2014

Wichtige Information für Halter von Masttieren (Schwein, Rind, Huhn, Pute)

Am 1. April 2014 tritt die 16. Neufassung des Arzneimittelgesetzes (AMG) in Kraft. Mit diesem Gesetz werden Pflichten für Halter von Masttieren der Tierarten Schwein, Rind, Huhn und Pute eingeführt. So sind Tierhalter ab 1. April verpflichtet, Ihren Bestand an Masttieren zu melden. Die Erfassung des Antibiotikaeinsatzes bei diesen Tieren beginnt ab dem 1. Juli 2014.

>>  Merkblatt zur Erstinformation

>>  Ausführliche Informationen des LGL zur 16. AMG-Novelle finden Sie unter dem folgenden Link:
http://lgl.bayern.de/tiergesundheit/tierarzneimittel/16amg_novelle.htm

 >> Merkblatt zur Folgeinformation

>> Die derzeit gültigen Bestandsuntergrenzen können beim Veterinäramt Oberallgäu erfragt werden

 

 

Dr. Thomas Brunner
Sachgebietsleiter, Amtstierarzt