Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Rund um das Thema Asyl

Im Jahr 2014 haben etwa 200.000 Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt, im Jahr 2015 lag die Zahl bei rund 480.000. Die Zahl der Neuankömmliche lag mit über einer Million noch deutlich höher.

Die Weiterverteilung der Asylsuchenden und Flüchtlinge innerhalb Bayerns erfolgt unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl. Bayern muss ca. 15 % aller nach Deutschland kommenden Asylbewerber aufnehmen, der Regierungsbezirk Schwaben davon 14,5 %, wiederum davon der Landkreis Oberallgäu 8,1 %.

Im Oberallgäu sind -Stand Dezember 2015- insgesamt etwa 1.600 asylsuchende Menschen untergebracht. Betreiber von Gemeinschaftunterkünften ist hier die Regierung von Schwaben, dezentrale Unterkünfte werden vom Landratsamt angemietet. Gemeinschaftsunterkünfte befinden sich in Sonthofen, Waltenhofen-Hegge und Immenstadt. Mittlerweile befinden sich in den meisten Gemeinden im Landkreis dezentrale Unterkünfte.

 

Allgemeines zum Thema ....

Sachgebiet Migration

Mit der Bildung eines neuen Amtes für Migration zum Dezember 2015 wollen wir der stark gestiegenen Bedeutung dieses Themas Rechnung tragen und die Aufgaben im Zusammenhang mit der Aufnahme, Unterbringung sowie im Zusammenhang mit Aufenthalts- und Integrationsfragen von Zuwanderern in einem Amt zusammenfassen. Klare Strukturen, kurze Wege und eindeutige Verantwortlichkeiten sollen dabei helfen, die Aufgaben, die der Landkreis als „untere Aufnahmebehörde“ für das Land wahrzunehmen hat, auch in einer insgesamt schwierigen Situation möglichst gut zu bewältigen.

Informationen für ehrenamtliches Engagement finden Sie auch unter  http://www.heimatfueralle.de/asyl/ansprechpartner

Organigramm Amt für Migration

Iris Stötzer
Sachgebietsleiterin 
22.06.17
22.
Juni
2017

Überblick über Deutschkurse im Landkreis & der Stadt Kempten

Informationen über aktuell angebotene und geplante Deutschkurse zum Download
06.06.17
06.
Juni
2017

Newsletter - rund um das Thema Flucht & Asyl

14. Newsletter zum Download
22.07.16
22.
Juli
2016

Faktencheck Migration

Bildungsrelevante Zahlen zum Thema Migration
27.09.16
27.
September
2016

Maßnahmeträger für Flüchtlingsintegrationsmaßnahmen gesucht

Rückmeldungen bis 14. Oktober erbeten

Asylgesetz, Aufenthaltsgesetz

Aufenthaltsrechtliche Betreuung im Asylverfahren

Während des laufenden Asylverfahrens sind Asylbewerber in der Betreuung von verschiedenen Behörden. Ein Teil der Aufgaben liegt hier bei der Auslän...

Ihre Ansprechpartner

Asylbewerberleistungsgesetz, Krankenhilfe

Ihre Ansprechpartner

Unbegleitete Minderjährige

Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Unbegleitete Minderjährige fallen unter das Jugendhilferecht (SGB 8) und damit grundsätzlich in die Zuständigkeit des Jugendamtes. Den unbegleiteten Minderjährigen wird jeweils ein Vormund zur Seite gestellt, der wie bei deutschen Minderjährigen auch die Entscheidungsbefugnis in rechtlichen Dingen hat.

Die Unterbringung darf grundsätzlich nicht in einer Gemeinschaftsunterkunft mit Erwachsenen erfolgen. Um dem Platzbedarf insgesamt gerecht zu werden, wurden im Landkreis verschiedene Möglichkeiten geschaffen. Nicht alle unbegleiteten Minderjährigen benötigen eine therapeutische Betreuung. Je nach Bedarf werden die Jugendlichen in in einer therapeutischen Wohngruppe, in heilpädagogischen Wohngruppen und oder in Gruppen mit betreutes Wohnen untergebracht. Auch die Unterbringung in geeigneten Pflegefamilien ist möglich.  Nicht alle unbegleiteten Minderjährigen benötigen eine therapeutische Betreuung.

 

Ihre Ansprechpartner

Teilbereich Wirtschaftliche Jugendhilfe

Teilbereich Erziehungshilfe

Teilbereich Vormundschaften