Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Die Europäische Union

Aufenthalt von Bürgern der Europäischen Union in Deutschland

Jeder Bürger eines Mitgliedsstaates der Europäischen Union darf sich in jedem anderen Mitgliedsstaat aufhalten, dort wohnen und arbeiten. Für die Einreise und den Aufenthalt wird weder ein Visum, noch eine besondere Genehmigung benötigt.
Hier erfahren Sie wer freizügigkeitsberechtigt ist, wie Sie Ihre Bescheinigung erhalten, welche Unterlagen benötigt werden und was Sie sonst beachten müssen...

 

Das Freizügigkeitsrecht gilt für folgende Staaten:

  • EU-Staaten
    Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Spanien, Zypern, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Slowenien, Tschechien, und Ungarn.
     
  • EWR / EFTA
    Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz (mit Sonderregelungen)
     
  • "EU-Osterweiterung" ab 01.01.2007
    Bulgarien und Rumänien
     
  • EU-Erweiterung ab 01.07.2013
    Kroatien
     

Aufenthalt bis 3 Monate

Während der ersten drei Monate des Aufenthalts müssen Unionsbürger und deren Familienangehörige lediglich gültige Papiere (Reisepass oder Personalausweis) besitzen, um freizügigkeitsberechtigt zu sein. Weitere Voraussetzungen sind nicht erforderlich.

Aufenthalt länger als 3 Monate

Seit Anfang 2013 wurde die Freizügigkeitsbescheinigung abgeschafft. Die freizügigkeitsberechtigten Bürger von Mitgliedsstaaten der EU-, EWR- und EFTA-Staaten haben - auch ohne eine Bescheinigung zu besitzen - ein Einreise- und Aufenthaltsrecht, das sie durch Vorlegen eines gültigen Reisepass oder Personalausweis glaubhaft machen können.

Eine Aufenthaltskarte erhalten Staatsangehörige aus Drittstaaten, die Familienangehörige eines EU- oder EWR-Bürgers sind.
Die Aufenthaltskarte wird ausgestellt, ohne dass sie beantragt werden muss. Die Gültigkeitsdauer beträgt in der Regel 5 Jahre , es sei denn, es ist von vornherein ein kürzerer Aufenthalt geplant.

Eine Daueraufenthaltsbescheinigung (Bescheinigung über das Daueraufenthaltsrecht) erhalten Bürger von Mitgliedsstaaten der EU und EWR.
Die Daueraufenthaltsbescheinigung wird nur auf Antrag ausgestellt.

Eine Daueraufenthaltskarte erhalten Staatsangehörige aus Drittstaaten, die Familienangehörige eines EU- oder EWR-Bürgers sind.
Die Daueraufenthaltskarte wird nur auf Antrag ausgestellt. Der Antrag auf Ausstellung der Daueraufenthaltskarte muss vor Ablauf der Gültigkeit der Aufenthaltskarte gestellt werden.

 

Voraussetzungen für die Ausstellung der

Aufenthaltsbescheinigung / Aufenthaltskarte
(Nachweise bitte grundsätzlich im Original vorlegen):

 

  • Nachweis der Freizügigkeit
    • bei Arbeitnehmern:
      durch aktuelle Bestätigung des Arbeitgebers, dass die Erwerbstätigkeit bereits ausgeübt wird.
    • bei Selbstständigen:
      durch die Gewerbeanmeldung.
    • bei Nichterwerbstätigen:
      durch den Nachweis der Sicherung des Lebensunterhaltes (z.B. mit Geld aus Sparguthaben oder durch Verpflichtungserklärungen Dritter, etc.)
      und durch Nachweis, dass eine Krankenversicherung besteht.
  • gültiger Nationalpass oder Identitätskarte (Personalausweis)
  • 1 aktuelles biometrisches Passfoto (nur für die Ausstellung der Aufenthaltskarte)

 

Daueraufenthaltsbescheinigung / Daueraufenthaltskarte
 

  • 5 Jahre rechtmäßiger und ununterbrochener Aufenthalt in Deutschland
  • Antrag


Hinweis:

Die oben genannten Unterlagen können bei der Anmeldung bei der zuständigen Meldebehörde (Gemeinde) zur Weiterleitung an das Ausländeramt vorgelegt werden.

Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein.
 

So bekommen Sie Ihre Dokumente

Die Aufenthaltskarte erhalten Sie beim Ausländeramt.
Die Ausstellung einer Aufenthaltskarte kostet für Personen, die über 24 Jahre alt sind, 28,80 € und für Personen unter 24 Jahren 22,80 €.

Für die Ausstellung der Daueraufenthaltskarte und der Daueraufenthaltsbescheinigung ist ein Antrag erforderlich. Dafür wird für die Daueraufenthaltskarte ab Vollendung des 24. Lebensjahres eine Gebühr von 28,80 € erhoben, vor Vollendung des 24. Lebensjahres 22,80 €. Die Gebühr für die Daueraufenthaltsbescheinigung beträgt 8,00 €.
 

Nützliche Formulare

Aufenthaltsanzeige für EU-Bürger

Antrag auf Daueraufenthalts-bescheinigung/Karte

Iris Stötzer
Sachgebietsleiterin