Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Visafreie Einreise und befristeter Aufenthalt

Für die Bürger bestimmter Staaten ist es möglich nach Deutschland einzureisen, ohne dass vorher ein Visum beantragt werden muss. Stattdessen kann eine kurzfirstige Aufenthaltserlaubnis direkt erteilt werden. Welche Staaten unter diese Ausnahme fallen und wie Sie an Ihre Aufenthaltserlaubnis gelangen, erfahren Sie hier...

Staaten, für die diese Ausnahme gilt

Die Erteilung einer befristeten Aufenthaltserlaubnis kann erfolgen, wenn Angehörige der Staaten Australien, Israel, Japan, Kanada, Republik Korea, Neuseeland, USA sie beantragen.

Voraussetzungen für die Erteilung

Allgemeine Voraussetzungen

Sie benötigen in jedem Fall die folgenden Unterlagen:

  • Antrag auf Erteilung eines Aufenthaltstitels
  • gültiger Nationalpass
  • gesicherter Lebensunterhalt
  • 1 aktuelles biometrisches Passbild

Besondere Voraussetzungen

Je nach dem, warum Sie nach Deutschland einreisen wollen, benötigen Sie neben den oben genannten Unterlagen noch die Folgenden:

  • bei Einreise für einen Arbeitsaufenthalt
    • aktuelle Arbeitgeberbestätigung (Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses)
    • Zustimmung durch das Arbeitsamt
  • bei Familiennachzug
    • Wohnungsnachweis
    • aktuelle Arbeitgeberbestätigung (Art und Dauer des Beschäftigungsverhältnisses)
      und, je nach Einzelfall:
    • Ehegattennachzug
      • Heiratsurkunde
      • Original sowie
      • beglaubigte deutsche Übersetzung (sofern es sich nicht um eine internationale Urkunde handelt)
      • ggf. Scheidungsurteil der früheren Ehe mit beglaubigter deutscher Übersetzung
    • Kindernachzug
      • Geburtsurkunde
      • Original bzw. Ausfertigung sowie beglaubigte deutsche Übersetzung (sofern es sich nicht um eine internationale Urkunde handelt)
      • ggf. Sorgerechtsentscheidung
      • mit beglaubigter deutscher Übersetzung

Die Auflistung ist nicht abschließend. Im Einzelfall kann darüber hinaus noch die Vorlage zusätzlicher Nachweise erforderlich sein.

Kosten

Die Gebühr für die Erteilung der befristeten Aufenthaltserlaubnis beträgt 100,00 Euro.

Nützliche Formulare

Antrag auf befristete Aufenthaltserlaubnis

Antrag auf befristete Aufenthaltserlaubnis

Arbeitgeberbescheinigung

Wohnungsnachweis

Iris Stötzer
Sachgebietsleiterin