Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Deutsche Staatsangehörigkeit - Einbürgerung

Das Abstammungsprinzip

Wer als Kind deutscher Eltern geboren wird, braucht sich um seine Staatsangehörigkeit wenig Gedanken zu machen. Für das Kind ist es selbstverständlich, seit seiner Geburt die Staatsangehörigkeit der Eltern zu haben. Das ist das so genannte Abstammungsprinzip.

Das Geburtsortsprinzip

Ergänzend zum Abstammungsprinzip gilt in Deutschland seit dem 1. Januar 2000 auch das Geburtsortsprinzip. Danach bestimmt nicht allein die Nationalität der Eltern eines Kindes seine Staatsangehörigkeit, sondern auch der Geburtsort. Auch wenn beide Elternteile keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, gilt: Wenn ihr Kind in Deutschland geboren wird, ist es automatisch mit der Geburt Deutsche oder Deutscher, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Einbürgerung

Bei langjährigem berechtigtem Aufenthalt im Bundesgebiet ist für Ausländer die Möglichkeit geschaffen, die deutsche Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung zu erwerben.

Die Einbürgerung wird mit der Aushändigung der Einbürgerungsurkunde wirksam - aus dem Ausländer oder der Ausländerin wird ein deutscher Staatsangehöriger oder eine deutsche Staatsangehörige mit allen Rechten und Pflichten als Staatsbürger. Sie können dann in den Gemeinden, in den Ländern und auf Bundesebene wählen. Sie können auch selbst für ein Parlament kandidieren und damit Ihre Interessen aktiv vertreten. Sie gehören dann auch zur Europäischen Union, genießen Freizügigkeit in Europa und können auch außerhalb unseres Kontinents ohne Visum in viele Länder reisen.

Antragstellung

Wer dauerhaft in Deutschland lebt, aber noch nicht deutscher Staatsangehöriger ist, kann sich einbürgern lassen. Das geschieht nie automatisch, sondern nur auf Antrag. Ab dem 16. Geburtstag können Ausländer diesen Antrag selbst stellen. Für jüngere Ausländer müssen ihre gesetzlichen Vertreter die Einbürgerung beantragen. Das sind in der Regel die Eltern.

Anträge auf Einbürgerung können beim jeweiligen Landratsamt eingereicht werden.


Informationen für Antragsteller aus dem Ausland:

>> Weitergehende Informationen des Bundesverwaltungsamts zum Thema Einbürgerung

Mehr Infos ....

12.11.14
12.
November
2014

Einbürgerungsfeier im Landratsamt

Landrat Anton Klotz gratuliert zur deutschen Staatsbürgerschaft

Ihre Ansprechpartner

Iris Stötzer
Sachgebietsleiterin