Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Rund um das Thema Familie

Familien sind neben Schule, Kindertageeinrichtung und Jugendarbeit die entscheidende Erziehungsinstanz für ihre Kinder und sind verantwortlich und prägend für deren soziale und emotionale Kompetenz. Durch eine Vielzahl von Angeboten und Leistungen stellt sich der Landkreis der Aufgabe, Familien in ihren Erziehungsaufgaben zu entlasten und zu unterstützen.

 Familie wird aber nicht nur als Kernfamilie mit minderjährigen Kindern verstanden. Gerade im Landkreis Oberallgäu bestehen noch viele Familien aus mehreren Generationen. Auch für ältere Mitbürger will der Landkreis durch bedarfsgerechte Angebote im Bereich der Seniorenhilfe, der Hilfe zur Pflege und der Gesundheitsbetreuung eine seniorengerechte und attraktive Umwelt schaffen.

Der Landkreis unterstützt hierbei die kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die eine Reihe von Leistungen für Familien und ältere Menschen erbringen, verknüpft gemeindliche Maßnahmen mit kreiseigenen Kompetenzen und nimmt seine Ausgleichs- und Ergänzungsfunktion für das gesamte Kreisgebiet wahr.

Ehrenamtliches Engagement

Sie wollen sich als freiwilliger Helfer für andere engagieren?
Ansprechpartner finden direkt in den Verbänden und Vereinen, in den Gemeinden oder auch bei der Freiwilligenagentur Oberallgäu.

Meine Gemeinde – Heimat für alle?!

Start für den Inklusionsmelder im Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten

Jeder Mensch soll freien Zugang zu den sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Angeboten der Gesellschaft in ihrer/seiner Gemeinde im Oberallgäu und in der Stadt Kempten erhalten.

Ob Kind, Erwachsener, Senior, ob Mann oder Frau, Deutscher oder Migrant, ob mit Handicap oder ohne – freier Zugang ist die berechtigte Forderung! Mancherorts ist dies umgesetzt, an anderen Orten besteht Handlungsbedarf.

Mit dem „Inklusionsmelder“ wollen wir Informationen zu bündeln und weitergeben. Jeder kann mitmachen und anderen an seine Erfahrungen oder Anregungen in Bezug auf Inklusion in eine Karte eintragen. Die Karte gibt für die Bewohner und Besucher des Allgäus gibt einen schnellen Überblick.

>> zum Inklusionsmelder

 

Was ist Inklusion?

Der Begriff Inklusion (lat. inclusio = der Einschluss) spricht das umschlossene Sein an, d.h. die volle und vorbehaltlose Zugehörigkeit aller Menschen zur Gesellschaft, unabhängig von Alter, Herkunft oder Behinderung. Dadurch haben alle ein Recht auf die jeweils individuell notwendige Unterstützung. Inklusion bedeutet, dass alle Menschen von Anfang an in allen Lebensbereichen, selbstbestimmt leben und zusammenleben.

Inklusion geht noch weiter als Integration. Denn im Gegensatz zur Integration, bei dem jemand ausgeschlossenes wieder eingegliedert werden soll, will die Inklusion von vorne herein einen Ausschluss (egal welcher Ursache) vermeiden und die Strukturen so schaffen, dass jeder uneingeschränkt in seiner Lebenswelt teilhaben kann.

Inklusion ist ein verbindlicher Auftrag zur umfassenden gesellschaftlichen Umgestaltung und somit ein permanenter Prozess, der von allen Mitgliedern der Gesellschaft gestaltet werden muss.