Jugend, Familie & Soziales

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Gisela Bock

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch die gestiegene Lebenserwartung und die verbesserte Gesundheitsversorgung können immer mehr ältere Menschen gesund und aktiv in ihren „Ruhestand“ gehen. Biologisch sind die Senioren von heute rund ein Jahrzehnt weniger gealtert als noch vor zwei Generationen. 

Neben diesen positiven Aspekten gibt es jedoch zahlreiche Faktoren, in denen der Bezug zur älteren Generation neu definiert werden muss. Die ältere Generation wird aufgrund ihres soliden Gesundheitszustandes immer aktiver und will sich auch in der Nacherwerbsphase aktiv in die Gesellschaft einbringen. Bürgerschaftliches Engagement fördert nicht nur das soziale Kapital unserer Gesellschaft, sondern ist auch ein Weg zur Selbstverwirklichung und Mitgestaltung. 

"Unser Land wäre ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger nicht denkbar und kalt, das gilt nicht nur für den monetären Bereich, sondern auch für den emotionalen“.

Dieses ehrenamtliche Engagement leisten unsere Seniorenbeauftragten in jeder Gemeinde unseres Landkreises, Engagement für diejenigen, denen es im Alter nicht mehr so gut geht, Engagement für ein sinnvolles und bereicherndes Miteinander.

Ältere Menschen haben besondere Bedarfslagen und Problemsituationen. Die politischen Entscheidungsträger haben in der Regel von diesen besonderen Problemen aus eigenem Erleben keine Kenntnis. Deshalb muss es im vorparlamentarischen Raum Seniorenvertretungen geben, die die Politik für die Belange von Senioren sensibilisieren. Es geht darum, dass älteren Menschen die Möglichkeit gegeben wird, ihre Interessen selber auszudrücken. Dabei ist nicht die „große Politik“ das Entscheidende, sondern die seniorengerechte Gestaltung von örtlichen Gegebenheiten. Hierdurch wir die Lebensqualität im Alter wesentlich mitbestimmt.

In unserem Landkreis werden sowohl von Seiten der Politik wie von der Verwaltung die Anliegen der Senioren ernst genommen und in die Entscheidungen einbezogen. Ich möchte Sie ermuntern, Ihre Probleme und Vorschläge den Seniorenbeauftragten vor Ort oder mir als Seniorenbeauftragter des Landkreises mitzuteilen. Wir werden uns um Ihre Anregungen kümmern.

Ihre Gisela Bock
Seniorenbeauftragte des Landkreises

Günter Zeller
Sachgebietsleiter