Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Lebensretter aus Passion

Landrat verleiht Ehrenzeichen an langjährige Helfer des Roten Kreuzes

Oberallgäu. Sieben Oberallgäuer und Kemptener haben sich über Jahrzehnte hinweg beim Kreisverband Oberallgäu des Bayerischen Roten Kreuzes engagiert: Markus Jörg (Sulzberg), Bernd Stadtmüller (Sulzberg), Markus Winterholler (Kempten), Jürgen Kekeriz (Kempten), Thomas Ganz (Waltenhofen), Günther Palige (Waltenhofen) und Winfried Tichacek (Wertach). Für 25-jährige bzw. 40-jährige Dienstzeiten überreichte Landrat Anton Klotz den verdienten BRK-Mitgliedern das Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministers. Die Helfer des BRK nannte er Lebensretter aus Passion. Dies sei ein Ehrenamt in besonderer Qualität. „Damit das Rote Kreuz seine Aufgaben in Gegenwart und Zukunft erfüllen kann, bleiben die ehrenamtlichen Mitarbeiter ein sehr wertvolles Kapital“, unterstrich der Landrat. Zur Auszeichnung gratulierte auch BRK-Kreisverbandsvorsitzender Alfred Reichert. Er bezeichnete die langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiter als Säule des Roten Kreuzes.

Markus Jörg gehört seit 1991 der Wasserwacht Rottachtal an. Dort ist er Rettungsschwimmer, Wasserretter, Bootsführer und Rettungstaucher. 2005 bis 2008 war er Vorsitzender der Wasserwacht Rottachtal, zuvor agierte er fünf Jahre als Technischer Leiter der Ortsgruppe. Als Vorsitzender setzte er mit seinem Team wichtige Vorhaben um, darunter den Bau einer Garage für die Schnelleinsatzgruppe (SEG).

Bernd Stadtmüller kam ebenfalls 1991 zur Wasserwacht Rottachtal. Seit 2008 ist er  Vorsitzender. 2016 kam der Posten des stellvertretenden Vorsitzenden der Kreiswasserwacht Oberallgäu hinzu. Stadtmüller ist Ausbilder im Rettungsschwimmen, Wasserretter, Schnelleinsatzgruppen-Leiter, Einsatzleiter im Wasserrettungsdienst sowie Motorbootführer und aktiv im Naturschutz. Besonders am Herzen lagen ihm der Bau der SEG-Garage, die Neuanschaffung des SEG-Fahrzeuges und eines neuen Motorbootes.

Markus Winterholler trat 1990 in das Jugendrotkreuz Kempten ein, wo er 2001 die stellvertretende Leitung übernahm. Von 2001 bis 2003 war er Leiter der Jugendarbeit im Kreisverband Oberallgäu. Grenzüberschreitend engagierte sich der Kemptener beim Aufbau und der Kontaktpflege zum Roten Kreuz in Pakrac/Kroatien. Über zehn Jahre fanden regelmäßig Jugendbegegnungsreisen statt. Neben einer Sanitätsausbildung nahm Winterholler in der SEG (Schwerpunkt Technik) ein weiteres Aufgabengebiet wahr. Vier Jahre war er als Fachdienstführer tätig. Auf dem Gebiet der realistischen Unfalldarstellung gilt er als Experte bei Übungen und Schulungen.

Jürgen Kekeriz trat 1974 der Wasserwacht Waltenhofen bei, wo er seit 2008 Vorsitzender ist. 2001 absolvierte er die Sanitätsausbildung sowie 2003 die Ausbildung zum Rettungstaucher. 2006 kam die Ausbildung zum Schnelleinsatzgruppen-Leiter im Wasserrettungsdienst hinzu. Seit 2008 leitet er den Fachbereich Sanitätsdienst und organisiert viele Sanitätsdienste innerhalb der Gemeinde Waltenhofen.

Thomas Ganz gehört seit 1976 der Wasserwacht Waltenhofen an. Dort ist er Motorbootführer. Besonders engagiert er sich bei der Instandhaltung der Fahrzeuge, Motorboote und des Wasserwacht-Gebäudes. Seit 2015 fungiert Ganz zudem als Schriftführer der Vorstandschaft.

Günther Palige ist seit 1976 Mitglied der Wasserwacht Waltenhofen.  Besonders engagiert ist er im Bereich Naturschutz und leitet den Fachdienst der Ortsgruppe. Ferner unterstützt er die Mittelbeschaffung als Fahrer bei den Nikolaus-Hausbesuchen.

Winfried Tichacek trat 1976 in die Bereitschaft Wertach ein. Dort ist der ausgebildete Rettungssanitäter seit vielen Jahren Bereitschaftsleiter. Er war aktiver Helfer des Krankenwagen-Stellplatzes Wertach und erbrachte unzählige Stunden bei der Rufbereitschaft sowie für Rettungseinsätze und Krankentransporte. Als 2003 die Rettungsdienstlandschaft reformiert und der Krankenwagen-Stellplatz gestrichen wurde, war Techiacek maßgeblich an der Einrichtung und am Betrieb eines Helfer-Vor-Ort-Standortes beteiligt. Aktuell organisierte der Wertacher eine Spendenaktion, um das kaputte Einsatzfahrzeug durch ein neues zu ersetzen.    

BRK Ehrung 2017

Ehrung verdienter Rot-Kreuz-Mitglieder (vordere Reihe, von links): Landrat Anton Klotz, Thomas Ganz, Günther Palige, Markus Jörg, BRK-Kreisverbandsvorsitzender Alfred Reichert. Hinten (von links): BRK-Kreisgeschäftsführer Alexander Schwägerl, Winfried Tichacek, Jürgen Kekeriz, Bernd Stadtmüller, Markus Winterholler.     

Details

Datum: 14.02.17

Brigitte Klöpf
Sachgebietsleiterin, Stellv. Pressesprecherin