Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Ehrenzeichen MP für Wertacherinnen

Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für fünf Wertacherinnen;
im Bild von links: Wertachs zweiter Bürgermeister Norbert Gebhart, Karolina Konrad, Elfriede Dietrich, Elisabeth Bühler, Serena Knoll, Karola Hartung, Roland Högner (Pfarrer Wertach)

Seit vielen Jahrzehnten im Einsatz für andere

Landrat zeichnet acht Oberallgäuer mit Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten aus

Oberallgäu. Seit Jahrzehnten engagieren sich Elisabeth Bühler, Elfriede Dietrich, Karola Hartung, Serena Knoll und Karolina Konrad ehrenamtlich in  Wertach sowie Heinz-Dieter Kinkel in Dietmannsried, Anton Schütz in Sulzberg und Peter Taufratshofer in Wildpoldsried. Für ihren selbstlosen Einsatz überreichte Landrat Anton Klotz den verdienten MItbürgern jetzt das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. „Das Engagement für andere und das Miteinander machen eine Gesellschaft aus“, sagte Klotz. Das außergewöhnliche Engagement der Oberallgäuer bedeute dem Landkreis sehr viel.

Elisabeth Bühler leitet seit 20 Jahren das Kindergottesdienst-Team der Pfarrei St. Ulrich in Wertach. Mit viel Einsatz organisiert sie den monatlichen Kindergottesdienst. Jedes Jahr an Weihnachten kümmert sie sich um das „Christkindle-Tragen“ und gestaltet die Kindermette in der Pfarrkirche. Viele Jahre ist Elisabeth Bühler zudem als Lektorin und im Kirchenchor engagiert. Seit rund fünf Jahrzehnten unterrichtet sie die Wertacher Kinder auf dem Akkordeon und der Zither.

Elfriede Dietrich trägt seit 70 Jahren maßgeblich zum musikalischen Leben in  Wertach bei. 62 Jahre sang sie im Kirchenchor mit. 1975 gründete sie die Wertacher Stubenmusik und noch heute gestaltet sie Gottesdienste, Seniorennachmittage sowie Meditations- und Vorspielabende in der kleinen Wieskirche.

Karola Hartung engagiert sich seit 38 Jahren im Pfarrgemeinderat in Wertach. Acht Jahre leitete sie das Gremium, seit 22 Jahren ist sie zweite Vorsitzende. 39 Jahre war sie im Seniorenausschuss des Pfarrgemeinderates tätig, 21 Jahre arbeitete sie im Seniorenteam mit. Zudem engagiert sich die Wertacherin in den Teams für den Pfarrbrief und die Familiengottesdienste. Auch singt sie im Kirchenchor mit. Viele Jahre war die langjährige Rektorin der Grundschule Wertach zudem Familienbeauftragte der Gemeinde. 17 Jahre setzte sich Karola Hartung als Schriftführerin für die  Mukoviszidose-Hilfe Allgäu ein.

Serena Knoll hat vor 39 Jahren die „Wertacher Singföhla“ gegründet. Bis heute leitet sie die Gruppe.  Längst hat sich diese zu einem bekannten und mehrfach preisgekrönten Volksmusik-Chor entwickelt. Unter anderem wurde die Gruppe mit dem Volksmusik-Preis der Hanns Seidel Stiftung ausgezeichnet.  Insgesamt haben die „Singföhla“ unter Leitung von Serena Knoll bereits über 1000 Auftritte absolviert.

Karolina Konrad war über 30 Jahre als Kinder-  und Jugendtrainerin der Tischtennis-Abteilung des SSV Wertach tätig, davon 15 Jahre als Abteilungsleiterin. Sechs Jahre galt sie zudem als Ansprechpartnerin für Seniorenangelegenheiten. Mit großem persönlichem Engagement kümmerte sich Karolina Konrad um die Senioren der Marktgemeinde und organisierte für sie monatliche Treffen, Ausflugsfahrten und Vorträge.                  

Ehrenzeichen MP Kinkel

Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Heinz-Dieter Kinkel;
im Bild von links: Robert Scholl (Vorsitzender TSV Dietmannsried), Landrat Anton Klotz, Heinz-Dieter Kinkel, Bürgermeister Werner Endres (Dietmannsried), Gerhard Laggies (Vorsitzender Reservistenkameradschaft).

Ehrenzeichen MP Schütz

Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Anton Schütz;
im Bild von links: Josef Zobel (3. Bürgermeister Sulzberg), Landrat Anton Klotz, Anton Schütz, Johann Sontheim (Vorsitzender Bund Naturschutz, Ortsgruppe Sulzberg)

Ehrenzeichen MP Taufratshofer

Ehrenzeichen des Ministerpräsidenten für Peter Taufratshofer;
im Bild: Landrat Anton Klotz, Peter Taufratshofer und Bürgermeister Arno Zengerle, Wildpoldsried

        

Heinz-Dieter Kinkel  engagiert sich seit knapp 40 Jahren ehrenamtlich beim TSV Dietmannsried, wo die Handball-Abteilung sein Metier ist. 1986 übernahm er für viele Jahre den Vorsitz des Sportvereins.  In dieser Funktion begleitete er unter anderem den Bau der Dreifachsporthalle und organisierte zahlreiche Veranstaltungen, unter anderem das 100-jährige Vereinsjubiläum und das Treffen der Allgäuer Turnerjugend 2005. Federführend war Kinkel zuletzt beim Bau des Kunstrasenplatzes im Jahr 2015, derzeit begleitet er die Sanierung der Tennisplätze. In der Reservistenkameradschaft Dietmannsried ist er seit der Gründung im Jahr 1989 in der Vorstandschaft als Ersatzdelegierter und Kassenwart tätig.

Anton Schütz ist seit 15 Jahren in verschiedenen Positionen beim TSV Sulzberg aktiv. Bis 2015 war er Vorsitzender des Sportvereins. Angefangen hatte er als Übungsleiter der damaligen Rock´n-Roll-Abteilung. Weitere Stationen waren Jugendleiter und Kassier. Schütz half tatkräftig mit beim Bau der Dreifach-Sporthalle und ist Gründungsmitglied des Fördervereins. Neben vielen Veranstaltungen organisierte er auch einen Erste-Hilfe-Kurs für Trainer und Übungsleiter. Nach einem Einbruch in die Geschäftsräume des TSV Sulzberg im Jahr 2013 baute er die Büroräume in ehrenamtlicher Arbeit um. Lange Jahre gehörte Schütz dem auch Gemeinderat an, seit 25 Jahren ist er Mitglied beim Bund Naturschutz. Momentan unterstützt er die Sulzberger Jugend beim Aufbau einer Jugendgruppe.

Peter Taufratshofer  engagiert sich seit 29 Jahren im Verein für Gartenbau und Landschaftspflege in Wildpoldsried. An vielen Stellen findet man dort Blumenwiesen, die er angepflanzt hat und selbst pflegt. Seit vielen Jahren begleitet er das Projekt des Landkreises „Unser Landkreis blüht auf.“ Besonders aktiv ist der Wildpoldsrieder bei der Pflege des Kreislehrgartens in Sulzberg. Bereits bei der Anlage des Areals arbeitete er engagiert am Aufbau mit. Unter anderem hat Taufratshofer dort einen Torfstich sowie die Ried-Alpe mit aufgebaut. Im Wildpoldsrieder Ferienprogramm bietet er regelmäßig Führungen für die Kinder im Kreislehrgarten an.

Details

Datum: 31.10.16

Brigitte Klöpf
Sachgebietsleiterin, Stellv. Pressesprecherin