Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
GS Hegge Übergabe Heimatbuch 2016

Gespannt schmökerten die Drittklässler der Grundschule Hegge im neu aufgelegten Heimatbuch „Bei uns daheim“, das Brigitte Klöpf vom Landratsamt (hinten rechts, neben Lehrerin Anna-Diana Herzog) an die Kinder überreichte

Warum das "Blaue Allgäu" in Wirklichkeit bunt war

Heimatbuch für das Oberallgäu neu aufgelegt - Vorstellung in der Grundschule Hegge

Waltenhofen/Oberallgäu. War das grüne Allgäu mit seinen saftigen Wiesen tatsächlich mal blau? Wer das in der Schule gelernt hat, darf getrost umdenken. „Vor rund 250 Jahren konnte man unsere Landschaft viel eher als buntes Allgäu bezeichnen“, informierte Brigitte Klöpf vom Landratsamt  die Drittklässler der Grundschule Hegge bei der Vorstellung des neu aufgelegten Heimatbuches fürs Oberallgäu. Geschichtsforscher hätten inzwischen herausgefunden, dass der Anteil an blauen Flachsfeldern im Vergleich zu den anderen angebauten Pflanzen sehr gering war. Eine Tatsache, die im Buch nachzulesen ist und die auch für Lehrerin und Schulleiterin Diana-Anna Herzog neu war.

Mit den 13 Schülerinnen und Schülern zeigte sie sich angetan vom informativen und kindgerechten Heimatbuch „Bei uns daheim“. Die Mädchen und Buben waren die ersten, die in der Leselektüre und Arbeitsgrundlage für den Heimat- und Sachkundeunterricht schmökerten. Auch alle anderen Drittklässler an den Grundschulen im Oberallgäu sowie der Albert-Schweitzer-Schule in Sonthofen erhalten die aktuelle Auflage als persönliches Geschenk des Landkreises. In der Neuauflage wurden kleine redaktionelle Änderungen vorgenommen und die Einwohnerzahlen aktualisiert.

Darüber hinaus stellt der Landkreis für die Lehrkräfte auf der Internetseite des Schulmedienzentrums  erweiterte Steckbriefe aller 28 Landkreisgemeinden als pdf-Dateien zur Verfügung. „Diese haben die Auszubildenden im Landratsamt in einem eigenverantwortlichen Projekt vorbildlich erarbeitet und zusammengestellt“, lobt Brigitte Klöpf. Ergänzend zu den Daten im Heimatbuch finden die Pädagogen dort nun weitere Informationen etwa zur Geschichte der Gemeinde, zum Wappen oder zur Infrastruktur.

„Das ansprechend gestaltete Buch und die Gemeindesteckbriefe sind  eine hervorragende Grundlage für den Sach- und Heimatkundeunterricht “, freute sich Diana-Anna Herzog. Nicht zuletzt sei das Buch auch für ortsunkundige Lehrkräfte eine wertvolle Bereicherung. Und die Drittklässler in Hegge? Die fanden vor allem die vielen abgebildeten Kinderzeichnungen etwa von einem Viehscheid „ganz toll“.                                                                   

 

 

Hintergrund

Im Schuljahr 2013/14 konnte das Heimatbuch für das Oberallgäu erstmals als Lesebuch oder Arbeitsbuch für den Heimatkundeunterricht in den Grundschulen des Landkreises eingesetzt werden. Damit können die Schüler etwas über die Entstehung der Landschaft im Oberallgäu, die Geschichte des Landkreises von den Römern und Alemannen über das Mittelalter, über altes Handwerk, Landwirtschaft und Tourismus bis ins 20. Jahrhundert, genauso über Dialekt und Brauchtum, Umweltthemen wie Trinkwasser/Abwasser, Müll und Energie. Die Vorstellung der einzelnen Gemeinden erfolgt durch Steckbriefe, die im Schuljahr 2012/13 von Lehramtsanwärtern zusammen mit Grundschülern eigens für das Buch erarbeitet worden waren.

Das Gesamtprojekt 2012/13 wurde vom Landkreis Oberallgäu finanziert und durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) gefördert. Daher ist das Buch im Buchhandel nicht erhältlich Die Schüler bekommen ihr Heimatbuch jeweils über die Schulen ausgehändigt.

Details

Datum: 17.10.16