Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Heimatvertriebene (© Landkreis Oberallgäu )

Dokumentation Heimatvertriebene

Im Oberallgäu wurde ca. 26 000 Vertriebenen aus dem Sudetenland, Schlesien und anderen Vertreibungsgebieten ein neues Zuhause gegeben. Die von diesen Menschen mitgebrachten Fähigkeiten, Kenntnisse, ihre Tat- und Schaffenskraft und besonders ihre Disziplin trugen maßgeblich zum Wiederaufbau, beziehungsweise zur Wiederbelebung von Kultur und Wirtschaft im Allgäu bei. In sieben Kapiteln gibt diese Dokumentation anhand von Dokumenten, nüchternen Fakten, Augenzeugenberichten, Skizzen und Bildern einen Einblick in die Geschichte und Kultur unserer vertriebenen Mitbürger. Sie lässt Erinnerungen lebendig werden an Dr. Hermann Brosig, der in Oberstaufen die Lindewiesener Original–Schrothkur einführte, oder an Julius Kunert, der durch den Wiederaufbau seiner Strumpffabrik im Allgäu zu einem der wichtigsten Arbeitgeber wurde, oder an Walter Kalot, dessen grafische Fabulierkunst die Allgäuer Kulturszene belebte. 

504 Seiten. ISBN 978-3-930323-14-2