Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
Hund und Kuh auf Du und Du

Hund und Kuh auf Du und Du

Tipps für ein gutes Miteinander von Hundehaltern und Landwirten

Worum geht es? Hunde sind Freunde des Menschen, Spielgefährten für unsere Kinder und treue Partner für Jung und Alt. Sie sind aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Allein bei uns im Oberallgäu und in der Stadt Kempten, gibt es nahezu 8.000 Hundebesitzer. Die Haltung der sympathischen Vierbeiner bringt aber auch Pflichten mit sich, wie beispielsweise die Beseitigung von Hinterlassenschaften.

Tierfreunde wissen, wie wichtig qualitativ hochwertiges Futter für die Gesundheit und Fitness der uns anvertrauten Tiere ist, das ist bei Kühen nicht anders als bei Hunden. Hundekot auf Wiesen und Weiden stellt eine Gefahr für die Gesundheit der Rinder dar. Neben zahlreichen Krankheiten kann es bei Rindern in drastischen Fällen sogar zu Fehl– oder Totgeburten kommen.

Mit einem neuen Faltplatt, das über die Gemeinden verteilt wird, appelliert nun der BBV Kreisverband Oberallgäu zusammen mit Landrat Anton Klotz und Oberbürgermeister Thomas Kiechle an alle Hundehalterinnen und –halter, beim Verlassen des Hauses neben Mobiltelefon, Geldbeutel und Schlüssel auch immer einen kleinen Plastikbeutel einzustecken. „Achten Sie darauf, dass Ihr Liebling sein Häufchen nicht auf die Futterflächen unserer Kühe macht. Wenn`s doch mal passiert entsorgen Sie es bitte in der nächsten Hundetoilette oder in der eigenen Mülltonne“, so die dringende Bitte der Landwirte. Auf keinen Fall dürfen volle Hundkotbeutel an Zäunen, Büschen oder in Wiesen entsorgt werden. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern stellt erst recht eine Gefahr für Kühe dar. Eingeschlossen in einer Tüte können sich die Bakterien und Keime im Kot prima vermehren. Die Kuh findet dann „vergorenen“ Kot samt Plastikmüll in ihrem Futter. In allen Kommunen finden sich deshalb an Fuß– und Wanderwegen auch Hundetoiletten.

Mit dem Appell verbunden ist aber auch ein herzliches DANKESCHÖN an alle Hundehalter, die darauf schon immer selbstverständlich achten!

Konstruktive Vorschläge und Ideen, z. B. für neue Hundetoilettenstandorte, sind jederzeit möglich und gewünscht. Bitte wenden sie sich in diesen Fällen vertrauensvoll an Ihre Gemeinde– oder Stadtverwaltung.

 

Details

Datum: 26.04.16