Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß
sitzungssaal3 (© Landkreis Oberallgäu )

Der Landkreis

Was und wer ist der Landkreis?

Das Grundgesetz gibt den Landkreisen das Recht, ihre Aufgaben und Angelegenheiten eigenverantwortlich zu regeln. Dadurch erhalten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, an der Gestaltung ihres engeren Lebensraumes aktiv mitzuwirken, indem sie Politiker als ihre Vertreter in den Kreistag wählen.

Landkreise sind Gebietskörperschaften mit dem Recht, überörtliche Angelegenheiten innerhalb ihres Gebietes im Rahmen der Gesetze zu ordnen und zu verwalten. Die Landkreise sind demnach für die Aufgaben zuständig, die eine einzelne Gemeinde überfordern oder gemeindeübergreifend sind. Über die Kreisumlage und Zuschüsse an finanzschwächere Gemeinden sorgt der Landkreis außerdem für einen gewissen Lastenausgleich unter den Gemeinden. Grundlage für die Wahrnehmung aller Aufgaben und Entscheidungen ist der Haushaltsplan und die Haushaltssatzung, die vom Kreistag jedes Jahr neu aufgestellt werden.

Der Landkreis Oberallgäu umfasst 28 Gemeinden und Städte, von Dietmannsried bis Oberstdorf, von Oberstaufen bis Oy-Mittelberg, und hat rund 150.000 Einwohner. Sitz der Kreisverwaltung (= Landratsamt) ist die Kreisstadt Sonthofen.

Wer steuert den Landkreis?

An der Spitze des Landkreises steht der Kreistag. Der Kreistag besteht aus dem Landrat und den Kreisräten. Er ist das wichtigste Organ des Kreises und legt die Ziele und Grundsätze für die Verwaltung fest, trifft alle für den Kreis wichtigen Entscheidungen und überwacht ihre Durchführung. Die Kreisräte sind genauso wie Gemeinderäte, Bundestagsabgeordnete und Landtagsabgeordnete verpflichtet, sich am öffentlichen Wohl zu orientieren. Auch sind sie an keine Weisung gebunden, das heißt, sie sollen ihre Tätigkeit ausschließlich nach dem Gesetz und ihrer freien Überzeugung ausüben.

Der Landrat und die 70 Kreisräte repräsentieren die Bürgerinnen und Bürger des Oberallgäus. Alle sechs Jahre wählen die wahlberechtigten Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises ihren Kreistag. Der Kreistag in seiner aktuellen Zusammensetzung wurde 2014 gewählt und führt die Geschicke des Kreises bis 2020. Die Kreisräte sind ehrenamtlich tätig.
 

Welche Aufgaben hat der Landkreis?

Der Kreistag und seine Ausschüsse entscheiden zum Beispiel in folgenden Angelegenheiten:

  • Kreishaushalt
  • Wirtschafts- und Tourismusförderung
  • Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Bau und Unterhalt der Kreisstraßen
  • Berufsschule / Sonderpädagogische Förderschule / Weiterführende Schulen
  • Kommunale Jugendarbeit / Jugendhilfe
  • Überörtliche Förderung von Sport und Kultur
  • Krankenhäuser
  • Hochwasserschutz