Politik & Verwaltung

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Stellenangebot

Teamleitung im Jobcenter

Der Landkreis Oberallgäu umfasst 28 Gemeinden mit rund 150.000 Einwohnern. Damit ist er flächenmäßig der fünftgrößte in Bayern. Der Arbeitsmarkt ist sowohl durch eine der wichtigsten deutschen Urlaubsdestinationen mit jährlich 1,3 Millionen Gästeankünften sowie dem produzierenden Gewerbe als weiterem wichtigen wirtschaftlichen Standbein geprägt.

Seit 2012 führt der Landkreis als zugelassener kommunaler Träger mit dem kommunalen Jobcenter Oberallgäu die Grundsicherung für Arbeitsuchende in alleiniger Verantwortung erfolgreich durch.

Für das kommunale Jobcenter suchen wir eine Regionalteamleitung und zugleich Vertretung des Jobcenter-Leiters.

Das Jobcenter Oberallgäu umfasst derzeit 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die aktuell ca. 1800 Haushalte im Rechtskreis des II. Sozialgesetzbuches versorgen. Davon entfallen derzeit 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf das Regionalteam Süd.

Das Regionalteam in den Gebäuden des Landratsamtes in Sonthofen bietet den hilfebedürftigen Menschen im Landkreis das gesamte Dienstleistungsspektrum der Grundsicherung für Arbeitsuchende. Dies umfasst sowohl die Gewährung von existenzsichernden Leistungen als auch die Integration in einen stabilen und aufnahmefähigen Arbeitsmarkt.

Die Aufgaben umfassen insbesondere:
- Leitung eines Regionalteams
- erster Ansprechpartner für den Sachgebietsleiter
- fachliche Anleitung und Unterstützung der Teammitarbeiter/innen
- Koordination der Aufgaben und Arbeitsabläufe im Team einschließlich Sicherstellung
  des einheitlichen Rechtsvollzugs im Team
- Anlaufstelle für Beschwerden von Kunden
- Koordination von internen und externen Beteiligten
- Aufbau, Pflege und Weiterentwicklung des Betreuungsnetzwerkes
- konzeptionelle Mitarbeit in Projektgruppen

Wen suchen wir:

Sie haben:

- ausgeprägte Rechts- und Verwaltungskenntnisse, insb. im SGB II und SGB III, in
  angrenzenden Rechtsgebieten sowie der regionalen Strukturen und Netzwerke, bzw. die
  Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen
- fundierte Kenntnisse der Produkte, Programme und Verfahren im Rechtskreis SGB II
  bzw. die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen
- Kenntnisse des zielgruppenspezifischen und regionalen Arbeitsmarktes
- Grundkenntnisse der Leistungssteuerung und des Netzwerkmanagements
- Führungskompetenz
- eine umfassende Erfahrung als Führungskraft
- Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
- eine besonders hohe Sozial- und Beratungskompetenz (Kommunikation und
  Gesprächsführung)
- eine hohe Motivation, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit
- gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Sie sind:
- aufgeschlossen und kontaktstark
- verfügen über eine ausgeprägte Organisations- und Teamfähigkeit, die es Ihnen
  ermöglicht, den vielfältigen und anspruchsvollen Anforderungen gerecht zu werden
- auch bei schwierigen Aufgabenstellungen in der Lage durchdacht und konstruktiv zu
  reagieren

Was bieten wir:
Wir bieten einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit entsprechenden Weiterbildungsmöglichkeiten, eine attraktive Vergütung, ein Umfeld, in dem Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten einbringen und erweitern können sowie eine offene Unternehmenskultur, in der wir miteinander reden und voneinander lernen. Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen und können auch flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen.

Ihre Qualifikationen:
Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte der 3. Qualifikationsebene sowie Beschäftigte (m/w) mit der Fachprüfung II aber auch an Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenem Studium im Bereich Sozial-, Wirtschafts-, Verwaltungs- oder Rechtswissenschaft.

Die Bezahlung erfolgt für Beschäftigte (m/w) nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Beamte (m/w) erhalten eine vergleichbare beamtenrechtliche Besoldung.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Wir freuen uns über Ihre Online-Bewerbung bis zum 06.09.2017 an personalverwaltung@lra-oa.bayern.de.

Nähere Informationen erhalten Sie von Frau Fenner Tel. 08321/612-211.

Details

Datum: 07.08.17

Petra Baur
Sachgebietsleiterin