Bauen & Umwelt

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2 • 87527 Sonthofen

Telefon Symbol

(0 83 21) 6 12 - 0

Fax Symbol

(0 83 21) 6 12 - 369

Zeiten Symbol

Öffnungszeiten

gruenten_header
  • Schrift klein
  • Schrift mittel
  • Schrift groß

Bio - Erlebnis - Region

Sommer in der Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten

Unter dem Motto „Bio – Erlebnis – Region“ führt die Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten an 15 Sommertagen eine bunte Veranstaltungsreihe durch.

Das biologische Allgäu mit allen Sinnen kennenlernen. Erleben, (er)schmecken und (er)radeln Sie Ihre Region und lernen Sie wie facettenreich die biologische Landwirtschaft im Allgäu ist. Die Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten lädt dazu ein, die beispielhaften und vielfältigen Initiativen und Betriebe im Landkreis Oberallgäu und der Stadt Kempten diesen Sommer genauer kennen zu lernen und zu erleben welchen persönlichen Gewinn Sie aus der täglichen Arbeit unserer Bio-Bauern, Verarbeiter und Händler ernten.

 

Veranstaltungen im September 2018 

Dritter Aktionstag bei der Bio-Gärtnerei Hiedl: "Erntereich durch das Gartenjahr“

Die Bio-Gemüsegärtnerei Hiedl bewirtschaftet eine kleine Freilandfläche sowie sechs Gewächshäuser. Wenn alles gut gegangen ist, werden in der Gärtnerei Hiedl jetzt die Früchte der Arbeit geerntet - fertig gereift, frisch und gesund.

Termin:                   Freitag, 7. September 2018
Treffpunkt:             Gemüsebau Hiedl, Wasserschwenden 8, 87452 Altusried
Uhrzeit:                   17:00 – 18:00 Uhr


Starkes von der Kräuter-Alp Hörmoos
Besichtigung der höchstgelegenen Destille des Allgäus.

Lassen Sie sich von Edelbrandsommelier Michel Schneider durch seine Destille führen und folgen Sie ihm in die Welt der komplexen Herstellungsverfahren von Enzian, AllgäuGin, Absinth und Co. Essentiell für Qualität, Geschmack und Wirkung der hochprozentigen Erzeugnisse ist die Beigabe ausgewählter Bergkräuter. Daher darf eine ausgiebige Besichtigung des ausgeschilderten Schau-Kräutergartens nicht fehlen

Termin:                   Montag, 17. September, 13.30 – 14.30 Uhr
Ort / Treffpunkt:     Alpe Hörmoos

Berg- und Talfahrt mit der Imbergbahn, dann mit dem Hörmoos-Bus direkt zur Brennerei und zurück zur Bahn oder zum Parkplatz. Gutschein für die Destillenbesichtigung an der Kasse der Imbergbahn erhältlich. Details auf www.kraeuteralp.de.

Anmeldung:            bis 16.09. bei der Öko-Modellregion: Tel. 08323/99836-40 oder E-Mail: sarah.diem@lra-oa.bayern.de

 

SoLaWi – Landwirtschaft mitgestalten

Wie kann heute angesichts des globalen Super-Marktes eine bäuerliche, vielfältige Landwirtschaft erhalten bleiben, die gesunde, frische Nahrungsmittel erzeugt und die Natur- und Kulturlandschaft pflegt? Eine mögliche Antwort liefert die Idee der Solidarischen Landwirtschaft, kurz SoLaWi. Landwirt und Verbraucher bilden eine partnerschaftliche Wirtschaftsgemeinschaft. Alle  Mitglieder tragen gemeinsam die damit verbundene Verantwortung für Produkte, Hof, Erde und das Miteinander.  Familie Jörg betreibt eine SoLaWi auf ihrem  Bauernhof in Durach. Bei einer Hofführung  und einer kleinen Gemüseverkostung erfahren Sie mehr über die Idee der Solidarischen Landwirtschaft und können sich über eine Mitgliedschaft informieren

Termin:                   Dienstag 25. September 2018, 16.00 – ca. 18.00 Uhr
Ort / Treffpunkt:     Familie Jörg, Bechen 95, 87471 Durach

 

Veranstaltungen im Oktober 2018

Vom Gras ins Glas – Hofführung und Verkostung rund um die Bio-Heumilch

Haben Sie schon einmal frische Bio-Heumilch probiert? Für die Hanebergs, die schon seit 1986 ökologisch wirtschaften, ist es eine Selbstverständlichkeit, dass ihre Kühe Hörner tragen und überdurchschnittlich alt werden. Erfahren Sie vom Bio-Pionier Haneberg, was den Ökolandbau im Grünland ausmacht und was an Bio-, Heu- und Hornmilch so besonders ist. Testen Sie Ihren Geschmackssinn bei einer Milchverkostung und probieren Sie den Käse der „Käserebellen“, zu dem die Milch vom Hof der Hanebergs verarbeitet wird.

Termin:                   Samstag 06. Oktober 2018, 13.30 – ca. 15.00 Uhr
Ort / Treffpunkt:     Familie Haneberg, Kempten

 

„Weils oifach xund isch!“ – Führung durch die Allgäuer Ölmühle

Beste Rohstoffe und eine behutsame Verarbeitung sorgen für eine hohe Qualität der feinsten Speise-Öle und Essige der Allgäuer Ölmühle in Kempten. Die Ölsaaten und Nüsse aus biologischem Anbau werden so weit möglich aus der Region bezogen und ausschließlich kaltgepresst. Bei einer Führung durch die Allgäuer Öl-Mühle haben Sie die Gelegenheit, den Vorgang der Kaltpressung zu verfolgen und vom Firmen-Gründer Xaver Dopfer mehr über Wirkung und Verwendung seiner Produkte zu erfahren Testen Sie bei einer kleinen Kostprobe die Klassiker der „Küchenschätze“ oder Innovatives. Bei Bedarf können Sie anschließend Ihr Haushaltssortiment im Verkaufsladen aufpeppen.

Termin:                    Donnerstag 18. Oktober 2018, 16.30 – ca. 17:30 Uhr
Ort / Treffpunkt:     Allgäuer Ölmühle, Heisinger Str. 45, 87437 Kempten
Anmeldung:            keine Anmeldung erforderlich

 

*************************************

Veranstalter:           Öko-Modellregion Oberallgäu Kempten

Anmeldung:            2 Tage vor der der jeweiligen Veranstaltung (wenn nichts anderes angegeben ist)
                                 bei Frau Sarah Diem unter:  Tel: 08323 – 99 836–40     oder per E-Mail an: sarah.diem@lra-oa.bayern.de

Stempelaktion:       ab vier besuchten Veranstaltungen gibt´s ein Glas süßen Honig

 

 

Details

Datum: 21.08.18