MENÜ
Kontakt

Kontakt - so erreichen Sie uns:

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2                                     Postfach
87527 Sonthofen                                           87518 Sonthofen                       

Telefon:                     08321 612-900
Telefon Jobcenter:   08321 612-800
Fax:                           08321  612-369
(Die früheren achtstelligen Fax-Nummern mit "67" in der Mitte sind nicht mehr gültig - Beispiel: 08321 - 61267xxx) 
E-Mail allgemein:  info  [at]  lra-oa.bayern [.] de

Öffnungszeiten Landratsamt

Für Kontakte  mit qualifizierter elektronischer Signatur stehen folgende Adressen zur Verfügung
(Infos zur elektronischen Kommunikation)    
info [at] lra-oa.de-mail [.] de     
poststelle [at] lra-oa.bayern [.] de

Wohngeld: Mietzuschuss, Lastenzuschuss

WEITERE THEMEN
ANSPRECHPARTNER
D. Joppich
Wohngeld
08321 612 - 138
E. Kramer
Wohngeld
08321 612 - 130
R. Müller
Wohngeld
08321 612-135
M. Waibel
Wohngeld
08321 612 - 134
A. Wölfle
Wohngeld
08321 612 - 146
M. Hutzler
Wohngeld
08321 612 - 136

Wohngeld

Das Wohngeld hilft einkommensschwachen Mietern von Wohnungen und selbst nutzenden Eigentümern von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen, die angemessenen Wohnkosten zu tragen. Das Wohngeld wird als Miet- oder Lastenzuschuss geleistet. Die Kosten tragen Bund und Länder je zur Hälfte.

Das Wohngeld ist abhängig vom Familieneinkommen, von der zuschussfähigen monatlichen Miete bzw. Belastung und von der Zahl der zum Haushalt rechnenden Familienmitglieder. Das Wohngeld wird damit in jedem Einzelfall auf die individuelle Situation der Haushalte zugeschnitten.

Wohngeld gibt es

  • für Mieter/-innen einer Wohnung als Mietzuschuss,
  • für Eigentümer/-innen eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung als Lastenzuschuss,
  • für Eigentümer/-innen eines Mehrfamilienhauses als Mietzuschuss.

Empfänger von Transferleistungen (wie z. B. Arbeitslosengeld II und Sozialgeld, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt) sowie die Mitglieder ihrer Bedarfsgemeinschaft sind vom Wohngeld ausgeschlossen. Deren angemessene Unterkunftskosten werden im Rahmen der jeweiligen Transferleistung berücksichtigt. Auch alleinstehende Wehrpflichtige haben für die Dauer ihres Grundwehrdienstes keinen Wohngeldanspruch.

Wohngeld wird nur auf Antrag geleistet! 
Anträge erhalten Sie bei Ihrer zuständigen Gemeindeverwaltung oder direkt bei der Wohngeldstelle
sowie auf den Internetseiten  des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr. Weitere Informationen des Bundesministeriums:  Broschüren und Tabellen 

Benötigte Unterlagen, Zuständigkeiten

Mietzuschuss

Dem Antrag sind folgende Nachweise beizufügen: 

  1. Mietvertrag sowie die letzten drei Mietzahlungsbelege (Kontoauszüge)
  2.  aktuelle Einkommensnachweise, wie beispielsweise
  • Verdienstbescheinigung
  • Rentenbescheide
  • Arbeitslosengeldbescheide,
  • Nachweise über Unterhalt
  •  Kindergeld
  •  Erziehungsgeld
  •  Elterngeld
  • Zinsbescheinigungen

(keine abschließende Aufzählung!)


Die Zuständigkeit der Sachbearbeiter ist nach Buchstaben geordnet

A  - D, F, G     Frau Hutzler                         
H  -  L              Frau Joppich
M  -  R            Frau Wölfle
E, S  -  Z         Herr Müller

Lastenzuschuss

Dem Antrag sind folgende Nachweise beizufügen: 

  1. Eigentumsnachweis
  2. Nachweis über Belastung aus dem Kapitaldienst (Darlehensverträge usw.)
  3. Wohnflächenberechnung
  4. Grundsteuerbescheid B
  5. aktuelle Einkommensnachweise, wie beispielsweise
  • Verdienstbescheinigung
  • Rentenbescheide
  • Arbeitslosengeldbescheide,
  • Nachweise über Unterhalt
  •  Kindergeld
  •  Erziehungsgeld
  •  Elterngeld
  • Zinsbescheinigungen

(keine abschließende Aufzählung!)

 

Die Zuständigkeit der Sachbearbeiter ist nach Buchstaben geordnet

A  -  D, F, G      Frau Hutzler
H  -  L                Frau Joppich
M  -  O              Frau Wölfle
E, P  -  Z           Herr Müller