MENÜ
Kontakt

Kontakt - so erreichen Sie uns:

Landratsamt Oberallgäu

Oberallgäuer Platz 2                                     Postfach
87527 Sonthofen                                           87518 Sonthofen                       

Telefon:                          08321 612-900
Telefon Jobcenter:   08321 612-800
E-Mail allgemein:         info  [at]  lra-oa.bayern [.] de
Fax:                                    08321  612-369
(Die früheren achtstelligen Fax-Nummern mit "67" in der Mitte sind nicht mehr gültig - Beispiel: 08321 - 61267xxx) 

Öffnungszeiten Landratsamt

Für Kontakte  mit qualifizierter elektronischer Signatur stehen folgende Adressen zur Verfügung
(Infos zur elektronischen Kommunikation)    
info [at] lra-oa.de-mail [.] de     
poststelle [at] lra-oa.bayern [.] de

Öffentliche Bekanntmachungen

Verwaltungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung

Auf dieser Seite finden Sie öffentliche Bekanntmachungen einschließlich Antragsunterlagen zu Verwaltungsverfahren mit Öffentlichkeitsbeteiligung (Art. 27a BayVwVfG). Die Antragsunterlagen werden wegen des Umfangs in der Regel über einen Link  (Kommsafe) öffentlich zur Verfügung gestellt.

Sind nachfolgend unter einzelnen Unterschriften keine Dokumente aufgelistet, liegen für diesen Bereich aktuell keine öffentlichen Bekanntmachungen vor.

Baurecht

Bau- und Betriebsgenehmigungen

Skigebiet Söllereck - Söllereckbahn

Bau- und Betriebsgenehmigung für den Neubau einer Einseilumlaufbahn mit 10er Kabinen (Söllereckbahn) durch die Oberstdorfer Bergbahnen AG, Kornau-Wanne 7, 87561 Oberstdorf

Bekanntmachung
Bau- und Betriebsgenehmigung Söllereckbahn

Skigebiet Söllereck - Wannenbahn

Bau- und Betriebsgenehmigung zum Neubau einer kuppelbaren 6er Sesselbahn (Wannenbahn) durch die Oberstdorfer Bergbahn AG, Kornau-Wanne 7, 87561 Oberstdorf
und Entscheidung zur Zulassung des Vorhabens im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung

Bekanntmachung
Bau- und Betriebsgenehmigung

Bau- und Betriebsgenehmigung zum Neubau der Nebelhornbahn

Bau- und Betriebsgenehmigung zum Neubau einer kuppelbaren Zweiseil-Umlaufbahn in zwei Sektionen (Nebelhornbahn) durch die Nebelhornbahn-AG, Nebelhornstraße 67, 87561 Oberstdorf
und
Entscheidung zur Zulassung des Vorhabens im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung

Bekanntmachung
Bau- und Betriebsgenehmigung

Abgrabungsgenehmigung Nahebereich der Mittelstation Seealpe, Oberstdorf

Genehmigung zum Einbau von Aushubmaterial sowie Geländeabtrag und Einbau des Massenüberschusses ins Gelände im Nahebereich der Mittelstation Seealpe in Oberstdorf

Bekanntmachung

 

Schrattenwangbahn, Neubau einer kuppelbaren 6er Sesselbahn

Bau- und Betriebsgenehmigung zum Neubau einer kuppelbaren 6er Sesselbahn (Schrattenwangbahn)
durch die Oberstdorfer Bergbahnen AG, Kornau-Wanne 7, 87561 Oberstdorf
und
Entscheidung zur Zulassung des Vorhabens im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung

Bekanntmachung 
Genehmigungsbescheid

Aktuelle Verfahren

Wasserrecht

Aktuelle Verfahren

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Baugebiet „Ins Thal“, Gemeinde Waltenhofen

Die Firma Zimmerei & Holzbau Franz Wegmann beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Baugebiet „Ins Thal“ in der Gemeinde Waltenhofen in einen vorhandenen Vorfluter.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Ortsteil Überbach, Markt Dietmannsried

Der Markt Dietmannsried beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Ortsteil Überbach in den Seebach.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Baugebiet „Im Tal“, Markt Altusried

Die Gemeinde Altusried beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Baugebiet „Im Tal“ in die Koppach.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Bereich der Grüntenseestraße in Haslach

Die Gemeinde Oy-Mittelberg beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus Verkehrs- und Hofflächen der Grüntenseestraße in Haslach in einen vorhandenen Vorfluter und das Grundwasser.

Planunterlagen

Einleiten von Niederschlagswasser aus dem Gewerbepark Oy über einen bestehenden Vorfluter in den Schwarzenberger Weiher

Die Gemeinde Oy-Mittelberg beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Bereich des Gewerbeparks Oy über einen bestehenden Vorfluter in den Schwarzenberger Weiher.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus den Ortsteilen Kalzhofen, Wengen und der Straßenentwässerung der St2005

Der Markt Oberstaufen beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus den Ortsteilen Kalzhofen, Wengen und der Straßenentwässerung der St 2005 (Abschnitt 170) in Vorhandene Vorfluter.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Ortsteil Dietrichs in den Krebsbach

Die Gemeinde Bolsterlang beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Ortsteil Dietrichs in den Krebsbach.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser durch den Markt Oberstaufen entlang der B308

Der Markt Oberstaufen beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser von gemeindlichen Flächen entlang der B308 in vorhandene Vorfluter und das Grundwasser.

Planunterlagen

Niederschlagswasser Baugebiet “Werdenstein“

Die Firma CH Wohnkonzepte GmbH beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Baugebiet „Werdenstein“ in vorhandene Vorfluter.

Planunterlagen

Niederschlagswasser und Mischwasser Dietmannsried Nord-West

Der Markt Dietmannsried beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser und entlastetem Mischwasser in vorhandene Vorfluter.

Planunterlagen

Überschwemmungsgebiet Iller (Nord), Markt Dietmannsried, Markt Altusried, Gemeinde Lauben

Das Landratsamt Oberallgäu hat die vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebietes Iller (Nord) im Markt Dietmannsried, im Markt Altusried und in der Gemeinde Lauben um zwei Jahre verlängert.

Planunterlagen

Überschwemmungsgebiet Seebach, Gemeinde Haldenwang, Markt Dietmannsried

Das Landratsamt Oberallgäu hat das Überschwemmungsgebiet Seebach in der Gemeinde Haldenwang und im Markt Dietmannsried vorläufig gesichert.

Planunterlagen

Wasserschutzgebiet Einöde, Markt Buchenberg

Das Landratsamt Oberallgäu beabsichtigt ein Wasserschutzgebiet zum Schutz der Wasserversorgungsanlage der Buchenberg-Einöde GbR im Markt Buchenberg festzusetzen.

Planunterlagen

Einleitung von Mischwasser in die Konstanzer Ach, Hauptpumpwerk Thalkirchdorf

Der Markt Oberstaufen beantragt die Erlaubnis der Einleitung von Mischwasser in die Konstanzer Ach (Hauptpumpwerk Thalkirchdorf). Die bisherige Erlaubnis ist bis zum 31.12.2020 befristet.

Planunterlagen

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Bereich der B 308

Das Staatliche Bauamt Kempten beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Bereich der B 308 zwischen dem „Hündlekreisel“ und Oberstaufen in das Grundwasser und vorhandene Vorfluter.

Planunterlagen

Beschneiung SkiWM 2021 Oberstdorf

Wasserrechtliche Genehmigung für die  Sportstätten Oberstdorf zur Errichtung eines Speicherteiches und zur Ertüchtigung der Beschneiungsanlagen im Langlaufstadion Ried und an der Heini-Klopfer-Schanze.

-Bekanntmachung
-Bescheid
 

Notsystem Wasserentnahme Stillach für Beschneiung am Fellhorn, Oberstdorf-Stillachtal

Die Fellhornbahn beantragt die Gestattung für das Notsystem Wasserentnahme Stillach für die Beschneiung am Fellhorn.

Planunterlagen

Bau der Wasserkraftanlage Gernbach mit Umbau Fassungbauwerk u.a., Bad Hindelang - Hinterstein / Oberallgäu

Die Elektrizitätswerk Hindelang eG erhielt vom Landratsamt Oberallgäu im Rahmen eines Verfahrens mit Umweltverträglichkeitsprüfung die Gestattungen für die Errichtung und den Betrieb der Wasserkraftanlage, für den Umbau des Fassungsbauwerkes und Benutzung der Gewässer Gern- und Taufersbach. Die Wasserkraftnutzung dient als Teil der Erzeugung von klimafreundlicher regenerativer Energie für den Markt Bad Hindelang.
Das Landratsamt hat den 35-seitigen Bescheid, die Bekanntmachung samt Planunterlagen im Internet (UVP-Portal Bayern) veröffentlicht

Ski-WM 2021: Erweiterung Loipennetz mit künstlicher Beschneiung im Bereich „Spairube"

Maßnahmen im Rahmen der FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaft 2021 in Oberstdorf: Erweiterung der Trasse "Spairube" mit Beschneiungsanlagen 

Genehmigung für die Sportstätten Oberstdorf (Eigenbetrieb Markt Oberstdorf) zur Erweiterung der Anlagen und Einrichtungen, die der Herstellung und Verteilung von künstlichem Schnee dienen, zur Erzeugung einer Schneedecke, für den Streckanabschnitt „Spairube“. 

Link zu den Unterlagen: https://www.uvp-verbund.de 

Einleitung von Niederschlagswasser aus dem Bereich der OA 14

Der Landkreis Oberallgäu beantragt die Einleitung von Niederschlagswasser aus der Kreisstraße OA 14 in vorhandene Vorfluter und ins Grundwasser.

Planunterlagen

Einleiten von Mischwasser in die Iller

Einleiten von bis zu 800 l/s Mischwasser aus dem Regenüberlaufbecken auf der Verbandskläranlage Thanners (Abwasserverband Obere Iller) bei Immenstadt-Seifen in die Iller.

Planunterlagen

Einleitung von Schmutz- und Niederschlagswasser in Rechtis, Weitnau

Einleiten von Schmutz- und Niederschlagswasser in den Rechtiser Bach und den Wasenmoosbach aus dem Ortsteil Rechtis, Markt Weitnau.

Planunterlagen

Verlängerung der vorläufigen Sicherung des Überschwemmungsgebietes der Trettach

Die vorläufige Sicherung vom 20.05.2015 wird um weitere 2 Jahre verlängert.

Planunterlagen

Wasserschutzgebiet Christlessee, Markt Oberstdorf

Das Landratsamt Oberallgäu beabsichtigt ein Wasserschutzgebiet zum Schutz der Wasserversorgungsanlage Christlessee (Brunnen I - VI) der Wasserversorgung Oberstdorf GmbH festzusetzen.

Außerdem beantragte Wasserversorgung Oberstdorf GmbH die wasserrechtliche Bewilligung zur Entnahme von Grundwasser aus den 6 Brunnen.

Unterlagen

Kläranlage Bodelsberg und Niederschlagswasser

Einleitung von geklärtem Wasser aus der Kläranlage Bodelsberg und Einleitung von Niederschlagwasser (Trennsystem) aus dem Ortsteil Bodelsberg in den Langeneckbach, Gemeinde Durach

Link